Fragen und Antworten

Welche Registermarken gibt es?

Nationale Marken mit Schutzwirkung für das jeweilige Land, für das sie registriert sind. Die nationale beim deutschen Patent- und Markenamt in München (DPMA) eingetragene Registermarke bietet Schutz für Deutschland.

Die Internationale Registrierung einer Marke (sog. IR-Marke) nach dem Madrider Abkommen (MMA) und dem Protokoll zum Madrider Markenabkommen (PMMA) bietet die Möglichkeit, den Schutz auf Basis einer deutschen Marke auf beliebig viele Vertragsstaaten international auszudehnen. Der Antrag kann über das DPMA bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum in Genf (WIPO) gestellt werden. Mit Eintragung entsteht ein individuelles Bündel nationaler Markenrechte.

Die Europäische Unionsmarke gewährt einheitlichen Schutz für das gesamte Gebiet der Europäischen Union. Zuständig für die Registrierung der Unionsmarke ist das Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (EUIPO) in Alicante.